Plan B ist überall dort zuhause, wo Bauteile montiert werden.

Unser Handwerkzeug haben wir in der Automobilindustrie gelernt und konnten das so gesammelte Fachwissen inzwischen auf den Flugzeugbau, die Solarindustrie, die Medizintechnik sowie verschiedenste Anwendungen im klassischen Consumer Bereich (B2C) übertragen.

Wir arbeiten derzeit so intensiv für unsere Kunden, dass hier noch nicht alle unserer aktuellen Referenzberichte zu finden sind. So bald möglich stellen wir sie für Sie online!

Fabrikplanung – Verständnis durch Materialstrom Visualisierung

Die Einsatzmöglichkeiten von Sankey Diagrammen, einer grafischen Darstellung von Mengenflüssen, sind vielfältig. So wurden mit Hilfe von Sankey Diagrammen bereits 1869 Verluste der französischen Armee während Napoleons Russlandfeldzug, Ende des 19. Jahrhunderts Energieflüsse von Dampfmaschinen oder -ganz aktuell- Wählerwanderungen zwischen Parteien visuell dargestellt. Die Ziele der unterschiedlichen Anwendung sind gleich.

Zum ausführlichen Projektbericht

Neuer Ansatz der Fabrikplanung: Mikrofabriken

Eines vorweg: herkömmliche Fabrikstrukturen werden auch zukünftig ihre Existenzberechtigung haben. Dennoch entstehen aktuell vielerorts kompakte Fabriken für eine bedarfsgerechte Produktion, die sog. Mikrofabriken.

Zum ausführlichen Projektbericht

Intralogistik von Kleinteilen neu gedacht

Nach der Implementierung produktivitätssteigender Maßnahmen im Produktionsumfeld rücken in mittelständischen Unternehmen verstärkt intralogistische Prozesse in den Fokus kostensenkender Maßnahmen. Prozessdigitalisierung, Transportautomation und konsequente Umsetzung des „Ware zur Person“ Prinzips werden konsequent umgesetzt.

Zum ausführlichen Projektbericht

Instandhaltung: Zustandsbewertung technischer Anlagen

Die Bewertung des Zustands technischer Anlagen sollte mittels einer FMEA erfolgen. „Auftretenswahrscheinlichkeit“ und der „Schwere der Fehlerfolge“ einer Anlagenstörung lassen sich aus historischen Daten des ERP Instandhaltungsmoduls wie der Anzahl Störungsmeldungen, der Ausfalldauer oder aus aggregierten KPIs wie der Gesamtanlageneffektivität OEE ableiten.

Zum ausführlichen Projektbericht

Materialsteuerung in der Auftragseinzel- und Kleinserienfertigung

Eine der Herausforderungen in der Produktionsplanung und -steuerung (PPS) bei der Auftragseinzel- und Kleinserienfertigung liegt in der termin- und ortsgerechten Bereitstellung des Materials. Logistische Abruf- und Anlieferungsverfahren, wie sie in der Serienfertigung für eine bedarfssynchrone Produktion entlang der Lieferkette angewendet werden, funktionieren hier in den meisten Fällen nicht.

Zum ausführlichen Projektbericht

Process Mining – wenn aus Daten Informationen werden

Data Mining, das Gewinnen von Informationen aus vorhandenen Daten, wird grundsätzlich in mehreren Schritten durchgeführt. Nach der Datenselektion stellt das Preprocessing einen wesentlichen Schritt da, in welchem die Daten aufbereitet, bereinigt und ergänzt werden, Inkonsistenten bereinigt und Datensätze in das passende Format für die nachfolgende Analyse transformiert werden.

Zum ausführlichen Projektbericht

Fabrikplanung - der Faktor Mensch

Industrie 4.0 beinhaltet neben technologischen auch arbeitsphysiologischen Aspekten. Die Veränderung von Arbeitsbedingungen durch neue Technologien und Arbeitsformen erfordert eine Neugestaltung der Prozesse und Arbeitsplätze, welche weit über eine reine Substitution von Menschen durch Maschinen hinausgeht.

Zum ausführlichen Projektbericht

Digitalisierung in der Fabrikplanung

Die ersten digitalen 3D Modelle von Fabrikplanungen dienten dazu, Entscheidungsträger wie Vorstände, Gesellschafter und Geschäftsführung zu überzeugen. Die grafischen Darstellungen sollten beeindrucken.

Zum ausführlichen Projektbericht

Fabrikplanung - Chance Fabrik Restart

Wie häufig wünscht man sich -im privaten und im beruflichen Bereich – einmal den Reset Knopf zu drücken und Dinge grundlegend anders anzugehen? Durch die Übernahme der Rudolf Bruns GmbH, einem klassischen Edelstahl- und Aluminiumverarbeiter im Ammerland / Niedersachsen, durch die Inogs GmbH, bot sich genau diese Chance.

Zum ausführlichen Projektbericht

Einsatz künstlicher Intelligenz (KI) in der Fabrikplanung

Der aufwendige, zum Großteil manuelle Prozess zur Erstellung von Produktions- und Logistikkonzepten erfordert eine hohe fachliche Expertise. Um die Planer von repetitiven, zeitaufwändigen Aufgaben zu entlasten strebt das Projekt "INSERT" die Entwicklung eines KI-basierten Assistenzsystems zur Konzepterstellung für die Logistik- und Produktionsplanung an.

Zum ausführlichen Projektbericht

Automatisierte Qualitätsprüfung in der Medizintechnik

Vollautomatische Vermessung und Qualitätsprüfung von Gewebestreifen

Zum ausführlichen Projektbericht

Anlaufbegleitung Produktion Batteriemodule

Entlastung der Projektleitung und Stärkung der Projektstruktur

Zum ausführlichen Projektbericht

Montagelinie für Sportwagengetriebe
Planung einer automatisierten Produktion für Implantate

Flexible Beladung von Frässtationen mit mobiler Robotik und Cobot in der Medizintechnik

Zum ausführlichen Projektbericht

Planung eines Matrix-Montagesystems

Flexibles Montagesystem konzeptioniert als inhomogene Matrix

Zum ausführlichen Projektbericht

Planungsmodule der Fabrikplanung: parallelisiert und iterativ

Die 2011 veröffentliche VDI Richtline 5200 „Fabrikplanung“ stellt ein generelles Vorgehensmodell dar. Die Planungsphasen Zielfestlegung, Grundlagenermittlung, Konzeptplanung, Detailplanung, Realisierungsvorbereitung, Realisierungsüberwachung und Hochlaufbetreuung werden grundsätzlich sequenziell durchlaufen, nach Abschluss einer jeden Phase ist ein Meilenstein erreicht. Die Richtlinie eignet sich zur grundlegenden Vermittlung des methodischen Prozesses zur Planung von Fabriken.

Zum ausführlichen Projektbericht

Was können wir für Sie tun?

Über 20 Jahre Automatisierung

Seit 1998 bieten wir Ihnen Lösungen für alle Montage- und Produktionsaufgaben. Innovative Ideen, praktische Erfahrung und fundiertes Fachwissen sind die Basis unserer Leistungen. Wir sind Ihr kompetenter und zuverlässiger Partner in allen Projektphasen. Zu diesem Zweck haben wir ein internationales Team von heute 50 Mitarbeitern mit vielseitigen Fähigkeiten und Erfahrungen aufgebaut.

Interessante Information?

Diese Webseite ist interessant für Ihr Unternehmen, oder Sie haben noch weitere Fragen zu einer unserer Lösungen?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gern!

Stephan Schnitger - Sales Management - Plan B GmbH - Montageanlagen

Stephan Schnitger

Sales Management

Telefon: +49 421 22325 - 218

E-Mail: schnitger@plan-b-bremen.de

Ihre Anfrage per E-Mail

Bitte addieren Sie 8 und 8.

Interessante Lösung?

Dieser Lösungsansatz ist interessant für Ihre Produktion, oder Sie haben noch weitere Fragen zu einer unserer Lösungen?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gern!

Jörn Fischer - Factory Consulting - Plan B GmbH - Montageanlagen

Dr. Jörn E. Fischer

Telefon: +49 421 22 325 221

E-Mail: info@plan-b-fc.de

Ihre Anfrage per E-Mail

Bitte rechnen Sie 3 plus 6.

akzeptierenUm unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und Ihren Möglichkeiten, Ihre Privacy-Einstellungen anzupassen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Die genannten Cookies werden erst gesetzt, wenn Sie auf den Button "Akzeptieren" klicken.