Plan B - Lösungsfinder

Qualitätssicherungsmaßnahmen

Praxiserprobte Methoden und Techniken

Für eine wirksame Qualitätssicherung arbeiten Mensch und Maschine Hand in Hand.

Das Thema der Qualitätssicherung zieht sich durch den gesamten Entstehungsprozess der Planung, Realisierung und des Betriebs von Produktionsanlagen. Bereits bei der Gestaltung der Produkte kann und sollte die spätere Produktion auf eine hohe und gleichbleibend stabile Produktqualität ausgerichtet werden. Beispiele dafür sind die fertigungs-, aber auch die montage- und prüfgerechte Gestaltung von Bauteilen und -gruppen.

Auch wenn die Hauptverantwortung für die Qualitätssicherung in der Planung der Anlagentechnik liegt (siehe auch FMEA), so kann eine hohe und gleichbleibend stabile Produktqualität nur durch regelmäßige Kontrollen der Anlagentechnik erreicht werden.

Qualitätssicherungsmaßnahmen werden nach Maßnahmen zur Fehlervermeidung und Maßnahmen zur Fehlerentdeckung unterschieden. Zur Fehlervermeidung werden häufig der elektronische Abfragen der korrekten Lage von Bauteilen oder das Ausrichten dieser Bauteile durch NC gesteuerte Aktoren genutzt. Dichtmittel können mit elektronisch überwachter Dosierung durch computergesteuerte Achsen aufgetragen werden. Bauteile, die sich in ihren Varianten optisch kaum unterschieden, werden anhand von elektronisch lesbaren Identifikationen gescannt, um Verwechselungen auszuschließen.

Vielfältige Prüfmassnahmen

Zur Fehlerentdeckung zählen im Allgemeinen Prüf- und Testoperationen. Die Qualitätsplanung sieht Prüfverfahren nicht nur vor, um am Ende der Produktion das fertige Produkt auf Herz und Nieren zu prüfen, sondern auch um in der laufen Produktion fehlerhafte Bauteile augenblicklich herauszuschleusen. Viele Prozesse werden unmittelbar nach deren Durchführung abgeprüft. Dazu zählen beispielsweise die kamerabasierte optische Prüfung von computergesteuert aufgetragenem Dichtmittelen, oder das Lesen von Identifikationsmerkmalen mittels Scan oder Kamera.

Für die Qualitätsplanung ist auch das Prüfen der Prüfverfahren ein wesentlicher Bestandteil der Qualitätssicherungsmaßnahmen. Oft ist die Methode zum Prüfen der Prüfsysteme die Verwendung von Meisterteilen, die bereits zur Einrichtung der Prüfsysteme genutzt wurden. Mittels im Messlabor vermessener Bauteile werden die korrekten Messfunktionen sichergestellt. Um die korrekte Funktion der Prüfsysteme über den gesamten erlaubten Toleranzbereich von Merkmalen sicherzustellen, können unterschiedliche Meisterteile hergestellt werden. Damit kann sowohl das nominale Sollmaß und wie auch Merkmale leicht außerhalt des erlaubten Toleranzbereiches abgebildet werden, die dann vom Prüfsystem korrekterweise als Ausschuss identifiziert werden.

Vorteil Datentransparenz

Eine weitere und ganz wesentliche Qualitätssicherungsmaßnahme ist die Erfassung, Auswertung und Speicherung von Produktionsdaten. Die Vorteile sind die Vollständigkeit der Produktionsdaten für ein Produkt, der statistischen Auswertbarkeit und Rückverfolgbarkeit der Daten für die Chargenzuordnung beispielsweise für Garantiefälle und Lieferantenzuordnungen.

Login für interne Zusatzinformationen

Angemeldete Nutzer*innen erhalten interne Zusatzinformationen, die zu den einzelnen Lösungen angezeigt werden.

Ein Login ist über https://plan-b-bremen.com/de/login möglich. Nach dem Login wird die/der Nutzer*in zur Starseite des Lösungsfinders weitergeleitet. Wenn anschließend zu einer Lösung navigiert wird, werden unterhalb des öffentlichen Contents die Zusatzinfomationen angezeigt.

Interessante Information?

Diese Webseite ist interessant für Ihr Unternehmen, oder Sie haben noch weitere Fragen zu einer unserer Lösungen?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gern!

Stephan Schnitger - Sales Management - Plan B GmbH - Montageanlagen

Stephan Schnitger

Sales Management

Telefon: +49 421 22325 - 218

E-Mail: schnitger@plan-b-bremen.de

Ihre Anfrage per E-Mail

Was ist die Summe aus 1 und 7?

akzeptierenUm unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und Ihren Möglichkeiten, Ihre Privacy-Einstellungen anzupassen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Die genannten Cookies werden erst gesetzt, wenn Sie auf den Button "Akzeptieren" klicken.