Plan B - Lösungsfinder

Einsatz von Dichtheitsprüfungen

Automatisierte Lecktests zur Vermeidung von ungeplanten Nacharbeiten

In einer dicht verschlossenen Kabine wird das zu prüfende Bauteil abgedichtet und die Dichtheitsprüfung begonnen.Um den steigenden Anforderungen an Qualität und Quantität der Produkte gerecht zu werden, kommt es immer häufiger zum Einsatz von Dichtheitsprüfungen. Diese werden in unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt. Produkte werden gegen Eindringen oder Austreten von Flüssigkeiten oder Druck geprüft. Eine effektive Prüfung bringt in diesem Fall Sicherheit.

Dichtheitsprüfungen

Die steigenden Qualitätsanforderungen an den Produkten und die Sicherheit in der Produktion werden wichtiger. Aus diesem Grund werden viele Produkte gegen Eindringen von flüssigen oder gasförmigen Medien geprüft.

Eine Dichtheitsprüfung kann auf verschiedene Arten erfolgen. Das zu prüfende Volumen (z. B. ein Getriebegehäuse) wird verschlossen und die sich darin befindende Umgebungsluft abgesaugt. Ist der entstandene Druckunterschied konstant, so ist das Gehäuse dicht.

Soll das Gehäuse noch feiner auf Leckagen untersucht werden, kann nach dem Absaugen der Umgebungsluft ein Gemisch aus Helium und Sauerstoff eingegeben werden. Es kann dann von der anderen Seite sehr fein detektiert werden, ob eine Undichtigkeit vorliegt.

Auch kann ein Volumen mit Druck getestet werden. Hier ist das Vorgehen gleich wie die Unterdruckmessung, nur dass entweder ein Medium mit Druck oder komprimierte Luft in das Gehäuse gepresst werden. Die Prüfung mit komprimierter Luft kann im Wasserbad erfolgen. Aufsteigende Luftblasen zeigen dann die Undichtigkeit an.

Vorteile

  • Vermeidung von kostenintensiven Nacharbeiten an der Linie.
  • Diverse Prüfmöglichkeiten je nach geforderter Prüfgenauigkeit
  • Bessere Planbarkeit zukünftiger Investments.

Herausforderungen

  • Aufstellen innerhalb einer existenten Linie weniger möglich, da Voraussetzungen für störungsfreie Prüfung eventuell nicht gegeben sind.
  • Mögliche Verunreinigungen durch existierende Anlage sind nicht auszuschließen.
  • Anlage und Prüfsystem sollten von Beginn an aufeinander angestimmt sein, um bestmögliche Ergebnisse zu gewährleisten.

Interessante Information?

Diese Webseite ist interessant für Ihr Unternehmen, oder Sie haben noch weitere Fragen zu einer unserer Lösungen?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gern!

Stephan Schnitger - Sales Management - Plan B GmbH - Montageanlagen

Stephan Schnitger

Sales Management

Telefon: +49 421 22325 - 218

E-Mail: schnitger@plan-b-bremen.de

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigen wir Ihre Einwilligung, um Ihnen hier unser Kontaktformular anzeigen zu dürfen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

akzeptierenUm unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und Ihren Möglichkeiten, Ihre Privacy-Einstellungen anzupassen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Die genannten Cookies werden erst gesetzt, wenn Sie auf den Button "Akzeptieren" klicken.