Plan B - Lösungsfinder

Magazine und Magazinrutschen in der Produktion

Werkstücke lagerichtig bereitstellen

Magazine bzw. Bunker, die Schüttgut aufnehmen, fördern, vereinzeln und über Linearführungen zustellen oder bereitstellenVereinzelungssysteme werden zum Vereinzeln und Bereitstellen von lagerichtig zugeführten Werkstücken verwendet. Diese Systeme werden auch als Magazine bezeichnet und dienen vor allem dem Vereinzeln von Schüttgut. Als Schüttgut werden Anbauteile bezeichnet, die dem Prozess zur Fertigstellung des Produkts zugeführt werden.

Das Vorgehen bei allen Systemen ist nahezu identisch:

  • Schüttgüter fördern
  • vereinzeln / trennen
  • ausrichten
  • bereitstellen

Folgende Systeme finden sich in der Industrie wieder:

  • Stufenförderer mit gegenläufigen Transportbändern
  • Wendelförderer
  • Schwingförderer
  • Linearförderer
  • Schwingflächenförderer

Für alle Systeme gilt grundsätzlich, dass die Anbauteile zuvor in einen Bunker oder in ein Magazin geschüttet, daher der Name Schüttgut, werden. In der Industrie gibt es bereits Standardlösungen für Anbauteile wie Schraubenköpfe, Muttern, etc. Es werden jedoch auch Sonderanfertigungen, entsprechend der Bauform, entwickelt.

Interessante Information?

Diese Webseite ist interessant für Ihr Unternehmen, oder Sie haben noch weitere Fragen zu einer unserer Lösungen?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gern!

Stephan Schnitger - Sales Management - Plan B GmbH - Montageanlagen

Stephan Schnitger

Sales Management

Telefon: +49 421 22325 - 218

E-Mail: schnitger@plan-b-bremen.de

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigen wir Ihre Einwilligung, um Ihnen hier unser Kontaktformular anzeigen zu dürfen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

akzeptierenUm unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und Ihren Möglichkeiten, Ihre Privacy-Einstellungen anzupassen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Die genannten Cookies werden erst gesetzt, wenn Sie auf den Button "Akzeptieren" klicken.