START & GO oder START & STOP - Herausforderung Inbetriebnahme

Der Wunsch nach Automatisierung nimmt weiter zu. Die Idee vor Ort ist schnell entstanden und nichts hält den Ideenfinder diese auch in die Tat umzusetzen. Nach einer Lieferantensuche und Klärung aller Funktionalitäten liegt das Angebot auf dem Tisch – es kann losgehen.

Weiterlesen …

Instandhaltung: Zustandsbewertung technischer Anlagen

Die Bewertung des Zustands technischer Anlagen sollte mittels einer FMEA erfolgen. „Auftretenswahrscheinlichkeit“ und der „Schwere der Fehlerfolge“ einer Anlagenstörung lassen sich aus historischen Daten des ERP Instandhaltungsmoduls wie der Anzahl Störungsmeldungen, der Ausfalldauer oder aus aggregierten KPIs wie der Gesamtanlageneffektivität OEE ableiten.

Weiterlesen …

Materialsteuerung in der Auftragseinzel- und Kleinserienfertigung

Eine der Herausforderungen in der Produktionsplanung und -steuerung (PPS) bei der Auftragseinzel- und Kleinserienfertigung liegt in der termin- und ortsgerechten Bereitstellung des Materials. Logistische Abruf- und Anlieferungsverfahren, wie sie in der Serienfertigung für eine bedarfssynchrone Produktion entlang der Lieferkette angewendet werden, funktionieren hier in den meisten Fällen nicht.

Weiterlesen …

Process Mining – wenn aus Daten Informationen werden

Data Mining, das Gewinnen von Informationen aus vorhandenen Daten, wird grundsätzlich in mehreren Schritten durchgeführt. Nach der Datenselektion stellt das Preprocessing einen wesentlichen Schritt da, in welchem die Daten aufbereitet, bereinigt und ergänzt werden, Inkonsistenten bereinigt und Datensätze in das passende Format für die nachfolgende Analyse transformiert werden.

Weiterlesen …

Fabrikplanung – der Faktor Mensch

Industrie 4.0 beinhaltet neben technologischen auch arbeitsphysiologischen Aspekten. Die Veränderung von Arbeitsbedingungen durch neue Technologien und Arbeitsformen erfordert eine Neugestaltung der Prozesse und Arbeitsplätze, welche weit über eine reine Substitution von Menschen durch Maschinen hinausgeht.

Weiterlesen …

Digitalisierung in der Fabrikplanung

Die ersten digitalen 3D Modelle von Fabrikplanungen dienten dazu, Entscheidungsträger wie Vorstände, Gesellschafter und Geschäftsführung zu überzeugen. Die grafischen Darstellungen sollten beeindrucken. Häufig wurde dabei ein Planungsfortschritt suggeriert, welcher noch nicht dem tatsächlichen Planungsstand entsprach.

Weiterlesen …

Einsatz künstlicher Intelligenz (KI) in der Fabrikplanung

Der aufwendige, zum Großteil manuelle Prozess zur Erstellung von Produktions- und Logistikkonzepten erfordert eine hohe fachliche Expertise. Um die Planer von repetitiven, zeitaufwändigen Aufgaben zu entlasten strebt das Projekt "INSERT" die Entwicklung eines KI-basierten Assistenzsystems zur Konzepterstellung für die Logistik- und Produktionsplanung an.

Weiterlesen …

Fabrikplanung: Chance Factory Restart

Wie häufig wünscht man sich -im privaten und im beruflichen Bereich – einmal den Reset Knopf zu drücken und Dinge grundlegend anders anzugehen? Durch die Übernahme der Rudolf Bruns GmbH, einem klassischen Edelstahl- und Aluminiumverarbeiter im Ammerland / Niedersachsen, durch die Inogs GmbH, bot sich genau diese Chance.

Weiterlesen …

Planungsmodule der Fabrikplanung: parallelisiert und iterativ

Die 2011 veröffentliche VDI Richtline 5200 „Fabrikplanung“ stellt ein generelles Vorgehensmodell dar. Die Planungsphasen Zielfestlegung, Grundlagenermittlung, Konzeptplanung, Detailplanung, Realisierungsvorbereitung, Realisierungsüberwachung und Hochlaufbetreuung werden grundsätzlich sequenziell durchlaufen, nach Abschluss einer jeden Phase ist ein Meilenstein erreicht. Die Richtlinie eignet sich zur grundlegenden Vermittlung des methodischen Prozesses zur Planung von Fabriken.

In der Praxis kommt die VDI Richtlinie selten zur Anwendung, da die Komplexität in den Fabrikplanungsprojekten eine iterative Vorgehensweise erfordert. Prozess-, Kapazitäts-, Materialfluss- und Layoutplanungen sowie resultierende TGA- und Gebäudeplanungen beeinflussen sich zwar gegenseitig, werden aber zeitlich parallel und von unterschiedlichen Fachplanern durchgeführt.

Weiterlesen …

Interessante Lösung?

Dieser Lösungsansatz ist interessant für Ihre Produktion, oder Sie haben noch weitere Fragen zu einer unserer Lösungen?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gern!

Stephan Schnitger - Sales Management - Plan B GmbH - Montageanlagen

Stephan Schnitger

Sales Management

Telefon: +49 421 22325 - 218

E-Mail: schnitger@plan-b-bremen.de

Ihre Anfrage per E-Mail

Bitte addieren Sie 8 und 8.

Interessante Lösung?

Dieser Lösungsansatz ist interessant für Ihre Produktion, oder Sie haben noch weitere Fragen zu einer unserer Lösungen?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gern!

Jörn Fischer - Factory Consulting - Plan B GmbH - Montageanlagen

Dr. Jörn E. Fischer

Telefon: +49 421 22 325 221

E-Mail: info@plan-b-fc.de

Ihre Anfrage per E-Mail

Bitte addieren Sie 2 und 2.

akzeptierenUm unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und Ihren Möglichkeiten, Ihre Privacy-Einstellungen anzupassen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Die genannten Cookies werden erst gesetzt, wenn Sie auf den Button "Akzeptieren" klicken.